Elektrotherapie

Anwendung der Elektro-Therapie der Physiotherapie Praxis mensana•med in Köln

D ie Elektrotherapie (E-Therapie) ist eine Therapieform, die unter Einwirkung von speziellen Stromformen den Körper positiv beeinflusst.

Ziele:

  • Reduktion von Schmerzen, Ödemen, Hämatomen und Muskelspannung.
  • Steigerung von Durchblutung, Stoffwechsel und Resorption
  • Aktivierung von geschwächten Muskeln aufgrund einer Immobilisierung oder einer Nervenläsion

Häufige Anwendungsformen der Elektrotherapie sind

Jontophorese

Hier nutzt man  konstanten galvanischen Gleichstrom zur transkutanen Applikation von Medikamenten (meist schmerzlindernde: „Voltaren-Salbe“).

Ultraschall

Ein Teil der Schallenergie wird in Reibungsenergie umgewandelt. Im Weichteilgewebe entsteht dadurch eine „Mikromassage“ und diese Therapie wird deshalb gerne bei überreizten Sehnenansätze angewendet.

Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

Unter dieser Bezeichnung werden Reizströme zusammengefasst, die einen unregelmäßigen Frequenzwechsel besitzen und dadurch besonders schmerzlindernd wirken.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren