Fußtherapie

Anwendung der Fußtherapie der Physiotherapie Praxis mensana•med in Köln

B ei der Fußtherapie können die Angaben des Patienten wichtige Informationen über dessen individuelles Problem geben.

 

Zum Beispiel:

  • einseitige Belastungen (Beruf/Freizeitaktivität/Haltungsgewohnheiten)
  • vorausgegangene Verletzungen, frühere Erkrankungen
  • Schmerzanamnese:
    • Beschwerdezeitraum (akut/chronisch)
    • Schmerzzeitpunkt
    • Schmerzlokalisation (wo)
    • Schmerzcharakter (stechend, dumpf, ausstrahlend)
    • Intensität

Die meisten Fußdeformitäten entstehen durch Fehl- oder Überbelastung, auch als Spätfolge von Verletzungen. Eine konsequente physiotherapeutische Behandlung kann jedoch eine deutliche Besserung bewirken.

Einige Wirbelsäulenprobleme können durch Fußdeformitäten oder Fußfehlhaltungen verursacht werden.

Häufige Fußdeformitäten:

  • Senk-, Knick-, Spreizfuß
  • Plattfuß, Hohlfuß
  • Hallux valgus/rigidus
  • Hammer- und Krallenzehen
  • Fersensporn
  • Arthrose
  • Achillodynie
  • Achillessehnenruptur
  • Bandinstabilitäten
  • Bandrupturen
  • Sprunggelenksfraktur: Weber A/B/C; Talusfraktur; Calcaneusfraktur; Mittelfuß- und Zehenfraktur

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren